Bettnässen und die TCM Ernährung 🎧

Bettnässen und die TCM Ernährung 🎧

 

 

Bettnässen oder auch Enuresis nocturna, Einnässen genannt, hat in der TCM genau 1 Ursache. Doch diese ist oft nicht der einzige Grund, warum Kinder aber auch Erwachsenen darunter leiden.

Ab wann ist nächtliches Wasser lassen, Bettnässen, was man dagegen tun kann und ob die TCM dazu einen Lösungsansatz hat, erfährst du in diesem Artikel.

 



Es ist ein  nach wie vor ein Tabuthema, obwohl es sehr oft vorkommt. Bei kleinen Kindern ist es normal, dass sie erst in die Windel machen, danach ins Töpfchen und irgendwann zwischen 1 1/2 und 4 Jahren sind sie meistens „trocken“. Es wird erst dann zum Problem, wenn sie über 5 Jahre sind und ins Bett machen oder über den Tag den Urin nicht halten können. Spätestens in der Schule wenn Kinder bei Freunden übernachten, wird es peinlich und kaum einer spricht darüber. 

 

 

Als engagiertes Elternteil macht man erst ein Blasentraining mit dem Kind, man bringt das Kind Nachts in regelmäßigen Abständen auf die Toilette. Den Eltern fehlt der Schlaf und wenn dann doch wieder ins Bett gemacht wird ist die Enttäuschung und der Frust sehr groß. 

Für das Kind ist das natürlich auch alles kein Spaß, denn es passiert nicht absichtlich und es fühlt sich sehr hilflos. Meisten schlafen die Kinder tief und fest wenn die Blase so voll ist, das sie den Urin nicht mehr halten kann. 

Erfahrungsgemäß wird alles versucht, von Verständnis zeigen über streng sein, Belohnung und Strafen ist alles dabei, doch wirklich helfen wird das auf Dauer alles nichts. 

Nicht nur bei Kindern kann Enuresis vorkommen, sondern auch bei Erwachsenen und bei dieser Angelegenheit ist man schnell mit seinem Latein am Ende. Die Blase konnte über Jahre hinweg kontrolliert werden und plötzlich nicht mehr, oder es schleicht sich langsam ein. Vor allem nach einer Schwangerschaft kann es vorkommen dass man seine Blase nicht mehr so kontrollieren kann, das kann Inkontinenz sein, Harntröpfeln nach dem Klogang der auch nächtliches Einnässen. Sehr, sehr unangenehm für den Betroffenen und darüber sprechen, geht meist gar nicht. 

Was sagt die traditionelle chinesische Medizin zu Enuresis (Bettnässen)

Natürlich gibt es diese „Problem“ auch in China, doch dort gibt es einen großen Unterschied zu hier. Entweder man geht zur Akkupunktur, lässt sich Kräuter verschreiben und ernährt sich dementsprechend. Meist ist es damit getan. Diesen Weg kennen viele von uns nicht. 

Aus Sicht der TCM spricht man bei Bettnässen von „ das Nieren Qi ist nicht fest“.

Es ist eine Form des Nieren Yang Mangels, von dem du eventuell schon mal gehört hast. 

Ganz wichtig hierbei ist es, die Nieren zu stärken und zu stabilisieren das geht am besten mit
  • Hülsenfrüchte aller Art*
  • Quitten
  • Granatapfelkerne
  • Tee aus unreifen Brombeeren und Himbeeren
  • Beerenmus
  • Beerenmarmelade
  • rote Grütze
  • Umeboshi Pflaume**
  • Fürchtete mit Zimt und Nelke (lange ziehen lassen)
  • gebackene Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Ginkonussdekokt
  • Hafer
  • Grünkern
  • Wurzelgemüse
  • Karotten, Kürbis
  • Lamm, Wild, Rind, Wildinnerein, Huhn
  • Meeresfläche, Karpfen
  • Petersilie
  • Bockshornkleesamen
  • Rosmarin
  • Zimt
  • Anis
  • Nelke
  • Koriander
  • Kardamom
  • Thymian
  • Oregano
  • geröstete Nüsse und Samen
  • Maroni
  • Trockenfrüchte

* wenn dein Kind bis jetzt wenig Hülsenfrüchte bekommen hat, dann versuche täglich 1 EL zum Essen dazu zu geben, gerne auch püriert.

Zu Trinken
  • heißes abgekochtes Wasser
  • Ingwertee mit Honig
  • Tee aus Bohnenkraut, Thymian, Zimt, Anis, Sternanis
Generell ist es sehr ratsam bei diesen Beschwerden
  • dreimal am Tag warmes Essen
  • zum Frühstück geröstete Haferflocken mit warmen Gewürzen
  • Hühnersuppe als Kraftsuppe gekocht 
  • Fischsuppe zu essen
  • sich zu Bewegen

Im Sommer ist es etwas schwerer, da wir mit dieser Ernährung wärme in den Körper bringen. Es ist aber mit z.B Lammfleisch machbar oder auch gerösteten Walnüssen und Trockenfrüchten. 

Auf was sollte man verzichten bzw. vermeiden
  • Brotmahlzeiten
  • Müsli
  • Rohkost
  • Milchprodukte
  • industriell hergestellter Zucker
  • Fruchtsäfte
  • schwer verdaubares wie frittiertes, paniertes
  • kalte Mahlzeiten
  • kalte Lebensmittel direkt aus dem Kühlschrank
  • Thermisch kalte und kühlende Lebensmittel
  • grübeln und Sorgen
  • zu spätes essen nach 19.00 Uhr
  • zu viel liegen und schlafen

Das ganze ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ratsam.

Natürlich ist es keine Garantie das es mit der Ernährung getan ist. Ich würde erst damit anfangen, sollte die erhoffte Besserung, nicht eintreten, ist ein Gang zu einem TCM Arzt zu empfehlen, da er noch mit Akkupunktur oder/und Kräuter unterstütze kann. Da Kinder nicht so auf Du und Du mit kleinen spitzen Nadeln sind, sind Kräuter meist die bessere Wahl. 

Wie immer, doch gerade hier besonders, darf man den psychischen Aspekt bei Bettnässen, egal ob tagsüber oder nachts nicht aus den Augen lassen.

Die Niere ist im Wasser Element und dazu gehören die Emotionen Angst und Schock. 

Wenn zum Beispiel ein Kind Angst bekommt ins Bett zu gehen, da es wie jede Nacht passieren kann das es in das Bett macht, schwächt das zusätzlich die Nieren. Ein Schock bei einem Erwachsenen, kann die Nieren zusätzlich schwächen und somit auch Enuresis auslösen.

Fehlende Geborgenheit oder Zuwendung, sich zu wenig ernstgenommen Fühlen, hat es seinen eigenen Platz in der Familie, setzten Eltern im Alltag Grenzen oder fehlen dem Kind diese.

Das sind nur einige wenige Denkansätze für diese Thematik. Mit seinem Kind darüber zu sprechen ob es Probleme hat, über irgendetwas sprechen möchte, ob es etwas bedrückt kann auch sehr hilfreich sein. Das Kind über den Tag verteilt in der Arm zu nehmen und zu kuscheln ist nicht nur gut für das Kind, sondern auch für uns Erwachsenen denn in unserem Stressigen Alltag vergessen wir das nicht nur unsere Kinder, sonder auch wir Nähe und Auszeiten mit unseren Liebsten brauchen.

Als Erwachsener kann man sich die gleichen Fragen stellen, gebe ich mir selbst genug Zuwendung und Geborgenheit, hab ich meinen Platz in meiner Familie, was bedrückt mich wirklich, mit wem kann ich darüber sprechen, nehme ich mich bildlich gesprochen selbst oft genug in den Arm,….

Nach einer Schwangerschaft ist ein Beckenbodentraining, Rückbildungstraining bei einem erfahrenen PhysiotherapeuthIn absolut notwendig.

Wenn du dazu noch Fragen hast schreib sie mir gerne in die Kommentare oder etwas eine Email an kontakt@stephanieschattauer.com

Bist du von diesem Problem betroffen? Ich biete ab jetzt auch persönliche ONLINE Beratung an. 

Dort kann ich gezielt auf deine Beschwerden, Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Zusammen finden wir eine Lösung. 

Mehr infos zur Persönlichen Online Beratung

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.